Schneller Deutscher Dirty Talk Joi Masturbiert Mit Enger Tini

0 Aufrufe
0%


Eskorte Samantha
MIT
DOCKER5000
Anmeldung.
Eine gelangweilte und unglückliche Hausfrau beginnt als Teilzeitbegleiterin zu arbeiten.
Samantha ist jetzt aus dem Aufzug.
Jetzt ging er nervös den Korridor hinunter und versuchte, niemanden, an dem er vorbeiging, in die Augen zu sehen.
Samantha ging weiter den Flur hinunter, bis sie das Zimmer fand, das sie suchte.
Wenn jemand Samantha besondere Aufmerksamkeit geschenkt hätte, hätte er sie für eine Geschäftsfrau mittleren Alters gehalten, die in ihr Hotelzimmer zurückkehrt.
Er war jetzt außerhalb von Zimmer 513.
Samantha klopfte nun nervös an die Tür.
Als sich die Tür öffnete, machte er sich auf einen alten, dicken Geschäftsmann gefasst.
Er war nun angenehm überrascht, als ein sehr attraktiver Mann in den Dreißigern die Tür öffnete. Er hatte nur ein Handtuch um die Taille gewickelt, und jetzt tropfte Wasser von ihm.
Er muss unter der Dusche gewesen sein, als er an die Tür klopfte.
Samantha und der Mann sahen sich ein paar Sekunden lang an.
Die Leute fingen an, ihnen seltsame Blicke zuzuwerfen, als sie vorbeigingen.
Jetzt sagte sie wütend zu ihm.
Ich bin von der Agentur, ich glaube, Sie haben heute Abend eine Firma angerufen?
Der Mann lächelte Samantha jetzt herzlich an.
Jetzt ging sie von der Tür weg und fragte ihn.
?Hineinkommen.?
Als er den Raum betrat, schloss er die Tür hinter sich.
Samantha machte das erst seit ein paar Wochen und war immer noch sehr nervös, wenn sie einen neuen Kundenbesuch machen musste.
fragte Samantha ihn nun nervös.
Was hat er sich heute Nacht gewünscht?
Der Mann blickte nun auf sie herab, von seinen grünen Augen bis zu seinen glänzenden schwarzen hochhackigen Schuhen.
Dann lächelte sie ihn an und sagte.
Ich denke, ich sollte mich zuerst fertig anziehen.
Den Rest können wir besprechen, wenn ich angezogen bin. Bitte entspann dich, ich werde nicht lange brauchen.
Hat Samantha jetzt auf dem großen König gesessen? Das übergroße Bett fühlte sich ziemlich eng an.
Aber er war auch ein bisschen aufgeregt.
Die Art, wie sie ihn von oben und unten ansah, hatte ihn sowohl erregt als auch erregt.
Fünf Minuten später kam er aus dem Badezimmer und trug jetzt ein wunderschönes weißes Seidenhemd und eine schwarze Hose.
Sie lächelte ihn noch einmal an.
Samantha lächelte ihn jetzt nervös an.
Jetzt trug sie ein Paar schwarze Lederschuhe.
Jetzt fing er an, seine Krawatte anzuziehen.
Es schien ihm jetzt schwer zu fallen, seine Krawatte zu binden.
Samantha stieg nun aus dem Bett und ging auf ihn zu.
Jetzt sagte sie wütend zu ihm.
Lass mich das für dich tun.
Jetzt band er ihr seine Krawatte.
Er grinste und lächelte sie jedes Mal an, wenn er seine Krawatte machte.
Als Samantha fertig war, dankte sie ihm.
Der Mann stellte sich ihr nun vor, nahm seine Jacke und zog sie an.
Sein Name war Daniel Jackson.
Jetzt sah er sie an, als würde er auf etwas warten.
Samantha wusste jetzt, worauf sie wartete, jetzt errötete sie vor Verlegenheit. Jetzt stellte sie sich ihm vor.
Samantha lächelte nun diesen sehr gutaussehenden jungen Mann an.
Er sagte dann zu ihr.
Du kannst mich heute Nacht Crystal nennen?
Fragte Daniel sie noch einmal, jetzt mit einem Lächeln im Gesicht.
Crystal war ihr richtiger Name?
Samantha kicherte jetzt ein wenig; jetzt nahm sie seinen Arm und sagte zu ihm.
Crystal wird heute Abend wieder in Ordnung sein, lass uns gehen.
Crystal und Daniel haben jetzt ihr Zimmer verlassen.
Daniel nahm sie mit in ein teures Restaurant, wo sie beide ein tolles Essen hatten.
Daniel brachte sie dann in einen Nachtclub, wo sie die Nacht durchtanzten.
Daniel und Crystal saßen jetzt an ihren Tischen, tranken etwas und ruhten sich ein wenig aus.
Sie hatten die letzten fünf Tänze hintereinander getanzt.
Daniel war in Topform.
Samantha selbst war in Form, aber Daniel war in Superform.
Fragte Crystal ihn jetzt.
Warum hat er sich für heute Abend einen reiferen Freund ausgesucht?
Daniel sah jetzt ziemlich verlegen aus und blieb für ein paar Momente so, bevor er ihm schließlich antwortete.
Daniel sagte es ihm.
?Gefallen Ihnen Ihre Bilder auf der Serviceseite?
Crystal wusste, dass es jetzt mehr gab.
Sie wollte ihn jedoch nicht drängen und riskieren, ihn zu verärgern.
Jetzt denkt er wieder daran, wie nervös er war, als er für diese Bilder für die Website posieren musste.
Musste sie Business-Abendkleider tragen? Anzüge und warum sexy Unterwäsche.
So bekommt der Kunde einen guten Überblick, was er für sein Geld bekommt.
Sowohl Daniel als auch Crystal hatten viel Alkohol konsumiert und sie fingen jetzt beide an, es zu spüren.
Jetzt wurde ein langsames Lied gespielt; Daniel nahm nun ihre Hand und führte sie auf die Tanzfläche. Crystal widerstand ihm nicht.
Daniel und Crystal tanzten jetzt sehr dicht beieinander, mit Crystals Kopf auf ihrer Schulter und Daniels Händen fest um ihre Taille geschlungen.
Crystal drückte nun ihre Hände nach unten, sodass sie nun unter ihr standen.
Er lächelte jetzt vor sich hin, als seine Hände ihren Hintern fester umklammerten.
Wie Daniel hatte er seine Jacke ausgezogen, als Daniel und Crystal anfingen zu tanzen. Sie drückte jetzt ihre großen Brüste unter ihrer weißen Seidenbluse an seine Brust, während sie tanzten. Ihre Hände drückten jetzt ihre Arschbacken in ihren Rock.
Crystal war jetzt so geil und musste von ihrem großen harten Schwanz schön hart gefickt werden.
Crystal flüsterte ihm nun ins Ohr und begann gleichzeitig, seinen Penis durch seine Hose zu reiben.
Jetzt sagte sie zu ihm.
Warum gehen sie nicht zurück in ihr Zimmer und amüsieren sich?
Auf dem Rückweg ins Hotel konnten sie im Taxi nicht die Finger voneinander lassen.
Jetzt boten sie dem Taxifahrer eine nette Show.
Er küsste sie leidenschaftlich und drückte ihre großen Brüste durch ihre Bluse.
Und er rieb seinen Penis durch seine Hose und küsste sie so leidenschaftlich, wie er sie geküsst hatte.
Crystal hat ihre Kunden nie geküsst; Es war etwas, was er noch nie getan hatte.
Aber er hatte sie so sehr verbrannt, dass er nur noch sie wollte.
Als sie in sein Zimmer zurückkehrten, übernahm er die Kontrolle.
Jetzt schob sie ihn zurück in sein Bett.
Er hielt inne und sah ihr in die brennenden Augen.
Jetzt löste sie ihren Rock und ließ ihn zu Boden fallen.
Er konnte jetzt ihre Strümpfe, Strapse und ihr schwarzes Höschen sehen.
Crystal hat jetzt angefangen, ihre Bluse aufzuknöpfen, und sie hörten nicht auf, sich die ganze Zeit über anzusehen, während sie sie aufknöpfte.
Ihre Bluse hat sich jetzt zu ihrem Rock auf dem Boden gesellt.
Sie lächelte ihn an und fragte sich, was er jetzt ansah.
Crystals große, straffe Brüste wurden nur von ihrem tief ausgeschnittenen weißen Spitzen-BH in Schach gehalten.
Crystal schenkte ihm jetzt ein breites, böse aussehendes Lächeln.
Dann legte sie ihre Hände hinter ihren Rücken und öffnete ihren BH.
Ihr BH fiel nun über ihre Arme und enthüllte ihre großen, saftigen, engen Brüste.
Sein Penis sprengte jetzt fast seine Hose.
Sein Höschen gesellte sich schnell zum Rest seiner Kleidung auf dem Boden.
Sie war nun komplett nackt bis auf ihren hochhackigen Strapsgürtel und die Strümpfe.
Jetzt kletterte er auf das Bett und setzte sich darauf, jetzt knöpfte er sein teures weißes Hemd auf.
Nachdem er alle Knöpfe aufgeknöpft hatte, knöpfte er sein Hemd auf.
Crystal grub nun einen ihrer langen roten Nägel in seine sehr muskulöse Brust.
Jetzt lächelte sie ihn an und grub gleichzeitig ihren langen Fingernagel in ihre Brust und begann nun, ihn zu ihrem Bauchnabel zu ziehen, wodurch ein roter Streifen in ihrem Fleisch entstand.
Daniel stöhnte vor Vergnügen, als er das tat.
Crystal griff nun mit zitternden Händen nach ihrem Gürtel und begann ihn nun zu lösen.
Nachdem der Gürtel gelöst war, kamen gleich danach der Knopf und der Reißverschluss.
Jetzt stieg er aus dem Bett und griff nach seiner Hose.
Er zog sie mit einer Bewegung von seinem Körper weg.
Crystal starrte ihn jetzt mit Feuer in ihren Augen an.
Sie trug jetzt ein kleines schwarzes Höschen, das ihren großen Schwanz enthielt, der gerade versuchte zu platzen.
Crystal zitterte jetzt vor Aufregung, als sie sein Höschen in ihren Händen hielt.
Jetzt begann sie ganz langsam, ihr Höschen herunterzuziehen.
Crystal starrte jetzt auf den größten Hahn, den sie je gesehen hatte.
Es wurde nun wie ein Fahnenmast errichtet.
Crystal leckt sich jetzt ihre eigenen Lippen in Erwartung, ihren großen wundervollen Schwanz zu kosten.
Crystals Lippen waren jetzt nur noch einen Zentimeter von der großen Eichel entfernt.
Jetzt berührte sie sanft den Kopf des Hahns mit ihrer Zunge.
Crystal stöhnte jetzt vor Sehnsucht und Vergnügen, als ihre Lippen den Kopf seines großen Schwanzes berührten. Daniel stöhnte auch vor Vergnügen, als er begann, ihre Lippen jetzt leicht zu lecken und ihren Schwanzkopf zu küssen.
Crystal sah Daniel jetzt an und zwinkerte ihm zu, als sie ihren Mund öffnete und begann, langsam seinen wunderbaren Schwanz in ihren Mund und in ihre Kehle zu nehmen.
Er bekam immer mehr davon in Mund und Rachen, bis er es vollständig nahm.
Daniel sah sie an und lächelte nur, sie war die erste Frau, die jemals ihre volle Größe in den Mund bekam.
Crystal hatte jetzt ihren ganzen Hals in Mund und Kehle.
Jetzt leckte er ihre Eier mit seiner Zunge.
Er liebte es, jetzt alles in seinem Mund zu spüren.
Crystal hielt ihn noch ein paar Sekunden an seiner Kehle fest.
Jetzt begann er langsam seinen Kopf zurück zu bringen und nahm langsam seinen Schwanz aus seinem Mund. Jetzt lächelte sie ihn an und das nur mit seinem Schwanzkopf in seinem Mund.
Er fing an, ihr ganzes Pissloch zu lecken.
Dann nahm er es wieder vollständig in seine Kehle.
Daniel stöhnte jetzt vor purem Vergnügen.
So etwas hatte sie noch nie erlebt.
Daniel begann nun zu versuchen, es in seinen Mund zu stecken.
Crystal legte ihre Hände fest auf seine Brust und drückte ihn zurück aufs Bett.
Er wusste sehr gut, was er tat und brauchte seine Hilfe nicht.
Er würde sie in seinem eigenen Tempo bekommen, nicht in seinem eigenen Tempo.
Crystals‘ Kopf wippte jetzt schnell auf seinem großen harten Schwanz auf und ab und ihr Stöhnen und Stöhnen der Lust erfüllte jetzt das Hotelzimmer.
Er rieb auch geschickt seine Eier, während sein großer Schwanz tief in die Kehle kam.
Es dauerte nur ein paar Augenblicke gekonnten Saugens, bis der Mann anfing zu stöhnen und zu murren.
Er weinte jetzt.
Es ist Cumming.
Crystal hörte nie auf, ihren Schwanz zu saugen; Sie lächelte vor sich hin, als sie noch fester an ihm saugte.
Die erste Ladung Ejakulation traf sie durch ihre Kehle und in ihren Magen.
Vier weitere Ladungen Eingeweide trafen seinen Magen und er schluckte jeden letzten Tropfen seines Spermas.
Daniel ließ sich nun mit einem sehr zufriedenen Gesichtsausdruck zurück aufs Bett fallen.
Jetzt leckte sie langsam und küsste seinen Schwanz sauber.
Nachdem sein Schwanz komplett sauber war, legte er sich neben sie.
Sein Kopf ruhte jetzt auf ihrer starken Brust. Er hielt immer noch ihren Schwanz und spielte langsam damit, versuchte ihn wieder zu seiner vollen Härte zu bringen. Er war noch nicht fertig mit ihr.
Daniel wurde jetzt noch einmal härter; Jetzt drehte er sie auf den Rücken und fing an, sie zu küssen.
Crystal reagierte auf ihren Vorstoß, indem sie ihren Mund öffnete und ihre Zunge in ihre eigene akzeptierte.
Daniel begann nun, sein Ohr zu küssen und zu beißen, was ihn dazu brachte, vor Vergnügen leise zu stöhnen.
Daniel fing jetzt an, ihren Hals zu küssen.
Crystal war jetzt im Himmel.
Es war lange her, dass jemand so freundlich und liebevoll zu ihm gewesen war.
Daniel griff nun mit einer Hand nach ihren großen Brüsten und drückte und kniff ihre Brustwarze. Ihre andere Brust war in ihrem Mund.
Daniel leckte, saugte und biss nun sanft an ihrer Brustwarze.
Crystal war jetzt verzweifelt und ihr lautes Stöhnen erfüllte den Raum.
Sie hatte es immer gemocht, mit ihren Brüsten gespielt zu werden.
Daniel spielte noch ein paar Minuten mit ihren Brüsten.
Es bewegte sich von einer Brustwarze zur anderen.
Crystal war jetzt wahnsinnig vor Verlangen.
Jetzt leckte und saugte sie an ihren sehr empfindlichen Nippeln.
Daniel stoppte nun seinen Angriff auf ihre Brustwarzen und stöhnte frustriert, als er die Brustwarze aus seinem Mund entfernte.
Daniel und Crystal nahmen nun Blickkontakt miteinander auf.
Daniel schenkte ihr ein breites Lächeln.
Daniel beginnt jetzt, von ihren Brüsten zu ihrer rasierten Fotze hinabzusteigen.
Crystal beobachtete, wie sie an ihrem Körper hinunter zu ihrer Katze glitt.
Sie stöhnte vor purem Vergnügen und Sehnsucht, als ihre Zunge schließlich ihre Katzenlippen berührte.
Daniel hat sich nun entschieden, ihr den Rücken zu kehren.
Er würde sich über sie lustig machen, genauso wie er sich über sich selbst lustig machen würde.
Daniel begann nun mit seiner Zunge über die äußeren Schamlippen zu fahren.
Jedes Mal stöhnte sie vor zunehmender Lust, ihre Zunge leckte ihre Schamlippen auf und ab.
Crystal konnte es nicht mehr ertragen, jetzt flehte sie ihn an.
Um ihre Fotze für ihn zu lecken.
Selbst jetzt griff Crystal nach unten und öffnete ihre äußeren Lippen, um besser auf ihre nasse Muschi zugreifen zu können.
Jetzt benahm sie sich wie eine Hure.
Daniel hat sie jetzt aus ihrem Elend gerettet und ihre Zunge leckt jetzt das Innere ihrer köstlichen Fotze.
Ihr Stöhnen war jetzt leise, als sie an ihrer nassen Muschi leckte und saugte.
Crystal legte ihre Hände auf ihren Kopf und hielt nun ihre Zunge über die Katze.
Daniel war sehr sprachbegabt. Und schnell gab sie drei wunderbare Orgasmen, einen nach dem anderen.
Crystal konnte es schließlich nicht mehr ertragen und drückte nun ihren Kopf von der sehr empfindlichen und wunden Katze weg.
Daniel sah ihn nun an und schenkte ihm ein breites Grinsen.
Crystal antwortete ihm nun mit einem warmen Lächeln.
Jetzt griff er nach ihr und zog sie an sich.
Ihr Gesicht war jetzt mit ihren Muschisäften bedeckt.
Daniel und Crystal küssen sich jetzt leidenschaftlich.
Er konnte sein eigenes Wasser auf seinen Lippen schmecken, als sie sich mit Zungenküssen küssten.
Jedes Mal, wenn sie sich küssten, schob Daniel zwei Finger in ihre Muschi hinein und wieder heraus, weil er nicht wollte, dass sie überkochte.
Daniel ließ sich nun zwischen ihren weit gespreizten Beinen nieder.
Crystal sah ihm sehnsüchtig in die Augen, während sie nun darauf wartete, dass er sie mit seinem wundervollen großen Schwanz durchbohrte.
Daniel hatte gerade die Spitze seines Schwanzes in seiner Muschi und er starrte sie sehr intensiv an.
Kristall sah ihn an.
Jetzt sagte sie zu ihm.
Bitte fick mich.
Daniel lächelte sie nur an.
Crystal lächelte zurück.
Ihr Gesichtsausdruck verwandelte sich nun in pure Neugier und sie stieß ihn tief und gleichzeitig, was ihr einen Orgasmus bescherte, tauchte sie mit einer schnellen Bewegung vollständig tief in ihre nasse Muschi ein.
Daniel ließ ihr keine Zeit sich zu erholen, jetzt trat sie brutal in ihre Muschi ein und aus.
Freudenschreie erfüllten nun den Raum, und die beiden vorbeigehenden Gäste standen einige Augenblicke lang da und lauschten.
Hand in Hand und zunächst mit einem breiten Grinsen im Gesicht gingen sie zu ihrem eigenen Zimmer.
Daniel hat ihr nun mit ihrem wilden Fluch einen weiteren Orgasmus beschert.
Crystal brauchte jetzt Ruhe, also schlang sie ihre Beine und Arme um ihren Rücken und hielt sie fest.
Jetzt küsste er ihren Hals und umarmte sie und sagte es ihr.
?dass er etwas Zeit braucht um zu heilen.?
Sie war es nicht gewohnt, mit einem so energischen Liebhaber zusammen zu sein.
Endlich sagte er ihr, dass er wieder bereit sei.
Es war immer noch hart wie Stein.
Daniel fickte sie nun hart von hinten und bescherte ihr zwei weitere Orgasmen.
Daniel selbst war immer noch nicht ejakuliert und er fragte sich, wie er es geschafft hatte, sich so gut zu beherrschen.
Crystal hatte die Uhr an der Wand bemerkt und musste so schnell wie möglich gehen.
Sie hatte ihrem Mann erzählt, dass sie in dem kleinen Wohltätigkeitsladen, in dem sie arbeitete, Vorräte anlegte. Aber er würde misstrauisch werden, wenn es zu spät wäre, nach Hause zu gehen.
Crystal legte ihn jetzt auf den Rücken; sie packte jetzt seinen steinharten Schwanz und spießte sich auf ihn auf.
Sie schnurrte wie eine Katze vor purem Entzücken, als Crystal nun anfing, seinen großen harten Schwanz zu reiten.
Daniel liebte die Art und Weise, wie ihre großen Brüste auf und ab hüpften, während sie ihren großen harten Schwanz schnell trieb.
Crystal nutzte dies, wenn sie wollte, dass ihre Kunden schnell räumten.
Sie hüpfte nicht nur auf ihr auf und ab, sondern benutzte auch ihre Katzenmuskeln, um seinen Schwanz zu massieren.
Er wusste, dass er es nicht lange aushalten würde, wenn sogar Daniel seine Fotze massierte, weil er ihn gefickt hatte.
Daniel tat sein Bestes, um nicht zu ejakulieren.
Er wollte nicht ejakulieren, weil er sich selbst zu sehr amüsierte.
Ihre Muschi war jedoch so eng, dass sie wusste, dass ihre Ladung jeden Moment explodieren würde.
Crystal konnte jetzt an Daniels Stöhnen erkennen, dass sie fast bereit war zu ejakulieren.
Jetzt lächelte sie vor sich hin und jetzt beginnt sie diesen Fluch wirklich zu genießen.
Sie spielte jetzt mit ihren eigenen großen Brüsten, während sie glücklich auf seinem großen harten Schwanz auf und ab hüpfte.
Er erinnerte sich jetzt daran, dass er kein Kondom trug.
Er nahm Pillen, aber jetzt entschied er, dass es das Beste wäre, ihn nicht auf seine Muschi kommen zu lassen.
Daniel konnte es nicht glauben, als er von seinem Hahn stieg und sie mit Überraschung in seinen Augen ansah.
Crystal packte schnell ihre Beine und zog sie nun zum Fußende des Bettes.
Er kniete jetzt am Fußende des Bettes auf dem Boden.
Jetzt wickelte sie ihre großen Möpse um ihren harten Schwanz und jetzt fing sie an, ihm einen Tittenwichser zu geben.
Daniels Stöhnen vor Langeweile verwandelte sich schnell in Stöhnen vor Vergnügen, als sie ihre riesigen Brüste benutzte, um ihn zu ficken.
Er lutschte sogar seinen Schwanz und steckte seine Zunge in seine Harnröhre.
Jedes Mal, wenn er einen Schwanz aus ihren wunderschönen Brüsten herauskommen ließ.
Daniel hatte es mit großer Anstrengung geschafft, sich auf die Ellbogen zu stellen.
So konnte er zusehen, wie sie ihren ersten Titwank machte.
Crystal lächelte nur und zwinkerte ihm zu, verstärkte die Härte ihres Saugens und wickelte ihre Brüste noch fester um ihren Schwanz.
Daniel konnte es nicht mehr ertragen.
Jetzt explodierte sein Schwanz und schickte eine Ejakulation aus seinem Kopf.
Crystal nahm ihre ersten beiden Ladungen von ihrem Gesicht.
Er schloss seine Lippen um ihren Schwanzkopf und schluckte den Rest seiner Ejakulation.
Daniel ließ sich jetzt vollkommen zufrieden auf das Bett zurückfallen.
Es war der beste Sex gewesen, den er je hatte.
Deshalb mochte Daniel reife Frauen, die toll und willig im Bett waren.
Daniel bezahlte selten für Sex, weil sein Job ihm oft einen ständigen Vorrat an willigen reifen Frauen verschaffte, die von einem fitten und gut bestückten jungen Mann gefickt werden wollten.
Aber er war neu in dieser Stadt und fing erst am folgenden Montag an, im Fitnessstudio zu trainieren.
Und er brauchte heute Abend eine wirklich lange Schraube und Crystal war der Beste aller Zeiten.
Crystal säuberte jetzt seinen Schwanz.
Es leckte wie ein Lutscher.
Er stöhnte nur, als sein Schwanz seinen fachmännischen Reinigungsjob erledigte.
Ihm entging kein Tropfen seines kostbaren Mutes.
sagte Crystal widerwillig.
Es sollte gehen.
Jetzt ließ sie seinen Schwanz los.
Jetzt ging sie ins Badezimmer, um sich ein wenig zu reinigen, da ihr Gesicht und ihre Brüste mit ihrem Sperma bedeckt waren.
Als sie in ihr Schlafzimmer zurückkam, fing sie an, sich anzuziehen.
Daniel lag immer noch mit einem breiten Lächeln im Gesicht auf dem Bett und fühlte sich sehr zufrieden und glücklich. Jetzt sah er ihr beim Anziehen zu.
Daniel wünschte, er könnte die ganze Nacht bei ihr bleiben.
Crystal war jetzt vollständig angezogen.
Jetzt fühlte sie sich ziemlich verlegen und unbeholfen, als sie vergaß, ihn nach dem Geld zu fragen, als er das erste Mal ihr Zimmer betrat.
Daniel konnte sehen, dass sie ein wenig verlegen aussah.
Später stellte er fest, dass er sie noch nicht bezahlt hatte.
Jetzt stieg sie aus dem Bett und ging zum Nachttisch und nahm ihre Brieftasche heraus.
Jetzt lächelte sie ihn an und fragte.
Wie viel wollte er?
Crystal genoss ihre Zeit mit ihm wirklich und wollte ihn wirklich nicht um Geld bitten.
Allerdings musste er dem Vermittler 50 € plus 100 € Provision pro Reservierung zahlen.
fragte Crystal ihn nervös.
? für 320.?
Daniel lächelte sie an und gab ihr nun die 320.
Jetzt fragte sie ihn.
Wenn er sie wiedersehen könnte, ohne durch die Agentur zu gehen?
Die Agentur hatte ihn gewarnt, dass sie keine Reservierungen mehr senden würden, wenn sie Kunden gewinnen würden, ohne sie zu durchlaufen.
Er wusste jedoch, dass er zwei oder drei Kunden haben konnte, solange er ihnen vertraute.
Er hatte ein Pay-as-you-go-Telefon gekauft und hatte einige Visitenkarten mit dieser Telefonnummer auf den Karten.
Jetzt gab er Daniel eine Karte und sagte es ihm.
?Nur die Stunden auf der Karte suchen und der Agentur nichts sagen.? Daniel hat es versprochen.
Er hat der Agentur nichts gesagt.
Er verließ sein Zimmer, nachdem er ihr einen Kuss auf die Lippen gegeben hatte.
Crystal ging jetzt vom Hotel zu ihrem Auto.
Er freute sich sehr auf das nächste Mal mit Daniel.
Ende?

Hinzufügt von:
Datum: November 7, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert