Strawberry Lulu Gegen Druffbandit Im Whirlpool-Stil

0 Aufrufe
0%


weibliches kindliches Geschlecht
Was im vorigen Abschnitt allgemein über die praktische Einhaltung der Sexualhygienegesetze für Jungen gesagt wurde, gilt auch für Mädchen. Da Mädchen von Natur aus weniger belastbar sind als Jungen, sollten sexuelle Vorsichtsmaßnahmen im Säuglingsalter noch genauer befolgt werden. Könnten Kinder vom Säuglings- bis zum Jugendalter vollständig nach den Naturgesetzen erzogen werden, würden die sexuellen Instinkte sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen wahrscheinlich ruhen. Bei einem Mädchen wie bei einem Jungen sollte jedes Anzeichen sexueller Frühreife untersucht werden, um festzustellen, ob es auf natürliche oder künstliche Ursachen zurückzuführen ist. In beiden Fällen müssen geeignete Lösungen angewendet werden.
sexuelle Frühentwicklung bei Mädchen
Es gibt außergewöhnliche Fälle von sexueller Frühreife bei Mädchen. Ein in den Vereinigten Staaten gemeldeter Fall betraf ein Mädchen, das bei der Geburt alle Merkmale aufwies, die sich normalerweise während der Pubertät entwickeln. In diesem Fall beginnen natürliche periodische Veränderungen mit der Geburt! Glücklicherweise ist dies ein mehr oder weniger einzigartiger Fall. Bei jungen Mädchen und Jungen neigt unnötiger sexueller Gebrauch oder das Kitzeln ihrer Genitalien dazu, sie zum Schweigen zu bringen, so dass Krankenschwestern (hoffentlich ohne die Konsequenzen zu kennen!) oft darauf zurückgreifen. Kinder zu früh ins Bett zu schicken, um sie „loszuwerden“, oder sie allein in ein Zimmer einzusperren, fördert tendenziell die Entwicklung schlechter Gewohnheiten. Ein Einzelbett, sowohl in der Schule als auch zu Hause, ist ein Muss für die Reinheit der Moral und die persönliche Sauberkeit. Es neigt dazu, die sehr frühe Entwicklung des Sexualtriebs sowohl bei kleinen Mädchen als auch bei kleinen Jungen einzuschränken.
Sexueller Missbrauch von Mädchen
Kleine Mädchen zeigen ebenso wie kleine Jungen eine intelligente Neugier auf das Phänomen des frühen Sex. Und für Jungen gilt in gleicher Weise, was bereits im vorigen Kapitel über die unangemessene Befriedigung derselben gesagt wurde. Aber in ihrem Fall ist die Mutter die natürliche Vertraute und Freundin des Mädchens. Auf die eine oder andere Weise ist Selbstmissbrauch bei Mädchen genauso verbreitet wie bei Jungen. In der Regel entwickeln Mädchen, die im Freien leben und mehr mit ihren Muskeln als mit ihrem Verstand arbeiten, keine übermäßig frühreife sexuelle Neugier oder Lust. Zumindest nicht in dem Maße wie nervösere und sensiblere Menschen. Die weniger sensiblen und sensiblen Kinder des Landes sind für diese Gewohnheiten weniger anfällig als ihre sensibler organisierten urbanen Geschwister. Mädchen mit schlechten Angewohnheiten neigen dazu, sich selbst zu missbrauchen, wenn sie abends ins Bett gehen. Im Zweifelsfall sollten Tagesdecken unter einem Vorwand schnell und abrupt weggeworfen werden. Selbstmissbrauch wirkt sich oft stark auf die Genitalien von Mädchen aus. Die inneren Organe vergrößern und schwellen unnatürlich an, und es entwickelt sich ein weißlicher Ausfluss, oft begleitet von einem grünlich-weißen Schleimausfluss.
Folgen von Selbstmissbrauch bei Mädchen
Lokale Erkrankungen aufgrund dieser Ursache treten sowohl bei Mädchen als auch bei Jungen auf. Temporäre Blockaden werden dauerhaft und verwandeln sich in dauerhafte Reizungen und Beschwerden. Fluor wurde bereits erwähnt. Der Kontakt mit scharfen, reizenden inneren Sekreten verursacht auch Schmerzen an den Fingern und Warzen an der Nagelwurzel. Verstopfung und andere Krankheiten sind andere Endergebnisse der Gewohnheit; und die dadurch verursachten Blockaden beschleunigen unnötig das Einsetzen der Pubertät. Jede vereinbarte Vergrößerung der Schamlippen und der Klitoris bei einem jungen Mädchen kann als positiver Beweis für das Bestehen einer Gewohnheit der Selbstbefriedigung gewertet werden. Unfruchtbarkeit, Atrophie, mangelnde Entwicklung der Brüste und das Einsetzen von Vise vor der Pubertät sind weitere Folgen.
Juckreiz und weibliche nächtliche Emissionen
Juckreiz (juckende Genitalien), obwohl nicht unbedingt durch Selbstmissbrauch verursacht, kann eine der Folgen sein. Die anhaltende Stauung lässt die Genitalien fürchterlich jucken. Dieser Juckreiz nimmt zu, bis der Wunsch, die Genitalien zu manipulieren, unerträglich wird. Später wird das betreffende Mädchen auch in Anwesenheit von Fremden verwöhnt, obwohl sie sonst äußerst bescheiden ist. Auch Mädchen, die einem Laster verfallen sind, leiden unter nächtlichen Emissionen. Der Gesamteffekt von Selbstmissbrauch ist bei einem Jungen derselbe wie bei einem Mädchen, da weißer Ausfluss genauso schädlich ist wie Samenverlust. Bei Mädchen kommt die größte Verletzung jedoch von nervöser Erschöpfung, die unnatürliche Erregung ersetzt.
Was Mütter für ihre Töchter tun sollten
Ein gesundes Mädchen sollte in jeder Hinsicht glücklich und entspannt sein. Wenn er seine Mutter nicht als Freund und Vertraute anspricht, wird er es nicht sein, besonders im Hinblick auf seine sexuellen Probleme. Während Sie den Geist Ihrer Tochter mit Prinzipien und Beispielen rein und gesund halten, denken Sie daran, dass der beste Weg, sie vor schlechten Einflüssen und Kommunikation zu schützen, darin besteht, ihr die Wahrheit über sexuelle Wahrheiten zu sagen, so wie es ein Vater tun sollte, so wie es für sie gilt. sein Sohn. Halten Sie Ihre Tochter voll beschäftigt und überlassen Sie ihre Sexualerziehung nicht dem Wind des Pechs.
Lassen Sie die Kenntnis des Geschlechts als angemessenen, notwendigen Teil ihrer allgemeinen Bildung an ihre Stelle treten. Wenn Ihre Tochter das Gefühl hat, dass sie immer frei mit Ihnen sprechen kann, ist alles in Ordnung. Befriedigen Sie Ihren natürlichen Sexualtrieb auf natürliche Weise. Suchen Sie bei Entzündungen, Peeling, Juckreiz und Schwellungen der Genitalien unbedingt sofort einen Arzt auf. Solche Bedingungen führen dazu, dass er diese Teile – die niemals berührt werden sollten – zur Erleichterung reibt und kratzt. Wenn aufgrund der erlebten Gefühle Masturbation auftritt, liegt die Sünde bei Ihnen.
Dieser Artikel basiert auf Henry Stantons Roman Sex? Wird auf der Grundlage der besprochenen Vermeidungen und des Feedbacks in einfachem Englisch fortgesetzt
weiter…

Hinzufügt von:
Datum: Juli 16, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.